Hierarchie

von worduncompress

      Hierarchie bedeutet heilige Herrschaft, im Gegensatz zu einer pathologischen Herrschaft, die man Pathokratie nennen müßte. Zur Zeit gibt es nirgendwo auf der Welt eine funktionierende Hierarchie. Alle Völker werden von Pathokraten jeglicher Couleur regiert.

       Das Wort Herrschaft wurde schon viel zu lange mißbraucht, um es noch sinnvoll verwenden zu können. Ursprünglich meint heilige Herrschaft nichts anderes, als eine natürliche Rangfolge. So wie Moleküle aus Atomen aufgebaut sind, sind Zellen aus Molekülen, Organe aus Zellen, Individuen aus Organen und Kulturen und Gesellschaften aus Individuen aufgebaut. Das ist eine natürliche Rangfolge.

       Wiewohl ein Individuum aus Zellen aufgebaut ist, gibt es Zellverbände und Organe innerhalb des Organismus, die auf untergeordneten Stufen zusammenarbeiten müssen, damit der Organismus als ganzes funktioniert. Auf Zellebene sind das u.a. funktionelle Molekülverbände und Zellorganellen.

       Wenn nun ein Atom eines Moleküls die Macht an sich reißt, Entscheidungen trifft, die nicht im Interesse des Moleküls liegen, hört das Molekül augenblicklich auf zu existieren. Auf der nächst höheren Ebene der Hierarchie reicht nicht mehr ein einzelnes Molekül um die ganze Zelle zu zerstören, aber einige wenige könnten das erreichen. Auf gesellschaftlicher Ebene müssen schon viele kleine Gruppen von Individuen gut koordiniert zusammenarbeiten, um das ganze System ernsthaft zu stören. Was auf der Ebene von Atomen und Molekülen noch nicht möglich ist und auf der Ebene von Zellen und Individuen nur in begrenztem Umfang, ist auf der Ebene von Kulturen und Gesellschaften schon eine Möglichkeit, das ganze System so umzustrukturieren, daß auf einer höheren Ebene der Gemeinschaft und Zusammenarbeit ein neuer stabiler Zustand erreicht werden kann, ohne die ganze Gesellschaft völlig zu zerstören.

       Es geht nicht darum, die natürliche Rangfolge abzuschaffen. Es geht darum, die natürliche Rangfolge herzustellen. Es kann nicht angehen, daß einzelne Individuen und auch Gruppen, wie Terroristen, Parteien oder Lobbyisten, die integraler Bestandteil der Gesellschaft sind, die nächst höhere Ebene, die Gesellschaft, beherrschen. In einem lebenden Organismus ist das Gehirn die Haupt-Steuerzentrale, neben anderen unabhängigen Zentren. Wenn das Gehirn oder ein anderes Zentrum nicht im Sinne der Gemeinschaft handelt, braucht nur das Arschloch seinen Dienst zu verweigern, um den ganzen Organismus in arge Bedrängnis zu bringen. Es geht also in den Gesellschaften, wie auch im Organismus, um die Abschaffung aller pathologischen Strukturen (den pathologischen Herrschaftsformen) und nicht um Gleichmacherei.

       In diesem Sinne bedeutet Anarchie, daß die Mitglieder einer Gesellschaft gleichberechtigt, un-beherrscht von ihresgleichen, friedlich zusammenleben, innerhalb der natürlichen Rangfolge und jeder seinen natürlichen Aufgaben nachkommt. Damit ist nicht gesagt, daß innerhalb einer Gesellschaft keine hierarchischen Strukturen nötig wären, um den Zusammenhalt zu gewährleisten. Das hierarchische Prinzip ist so tief im Universum verwurzelt, daß die Forderung alle Hierarchien abzuschaffen sich widerspricht, da sie selbst eine hierarchische Forderung ist.

Advertisements